irgendwasisimmer

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Seelentheater
     Irgendwas ist immer






Vor einiger Zeit habe ich ein kleines Papierschiff mit einem Licht an Bord ins gro?e, weite Meer treiben lassen. Es war von Anfang an stabil, obwohl es aus hauchd?nnem Papier gefaltet war. Erst war die Richtung noch unklar, sie war aber von Tag zu Tag deutlicher zu erkennen. Egal wie hoch die Wogen und Wellen waren, das Schiff ging niemals unter und auch das Licht war noch an. Jetzt kam ein gewlatiger Sturm und es versucht ganz eisern Widerstand zu leisten. Das Licht flackert, es brennt noch. Auch wenn das Papierschiff angeschlagen ist, so kann es doch sein Ziel erreichen. Aber nur, wenn Du es willst, weil das Licht meine Liebe ist. Wenn Du es ausbl?st, dann erlischt es f?r immer.
rotesgummibaerchen am 25.10.04 02:13


so viele sch?ne stunden haben wir zusammen verbracht
stunden in denen ich so unbeschreiblich gl?cklich war
nie h?tte ich gedacht das man mit jemandem so unbeschreiblich gl?cklich sein kann
dass man jemanden so lieben kann
das man sogar seine fehler liebt
durch dich habe ich gelernt
was es hei?t jemanden so zu lieben
dass man f?r ihn sein leben geben w?rde
denn ich hab dich wirklich geliebt
und mein herz wird immer dir geh?ren
es werden einige kommen und auch wieder gehen
und irgendwann werde ich sie vergessen haben
doch das ist bei dir unm?glich
denn obwohl ich nicht nur gute erinnernungen an unsere zeit habe
werde ich dich immer lieben
immer an dich denken
und dich nie vergessen........
rotesgummibaerchen am 25.10.04 02:01


Heute ist mal wieder einer dieser supersingleunfreundlichen Sonntage. Was macht man so als Single an diesen Tagen, wenn es drau?en kalt wird und die Bl?tter von den B?umen fallen? Wenn man am liebsten auf der Couch kuscheln und sch?ne Filme sehen m?chte? Es ist zum Verr?cktwerden und Haareraufen. Der Herbst ist so eine grausame Jahreszeit wie der Fr?hling. In vielen Beziehungen ist eine Renovierung angesagt, obwohl man auf Kuschletime umstellt. Komisch, oder?
rotesgummibaerchen am 25.10.04 13:50


Ich hei?e dich willkommen,
im Theater meines Seins.
Die Autobahn der Dunkelheit,
ohne Licht und ohne Schein.

Hinein in das Vergn?gen,
das dennoch nicht entsteht.
Denn man kann es nicht erleben,
wenn man alleine geht.

Ich habe irrsinnige Tr?ume,
von wahnsinnigen Schmerzen.
Es ist zerst?rte Liebe,
sie wohnt in meinem Herzen.

Ich leide tausend Qualen
und ich bade mich im Leid.
Ich will dich einmal nur umarmen
und das eine Ewigkeit.

Ich kann es nicht ertragen,
Dich hier so zu seh?n.
Meine Gef?hle die verblassen
und keiner will versteh?n.
rotesgummibaerchen am 25.10.04 01:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung